Gymnasium 8 Klasse Mathe - Übungsaufgaben


5 / 5 bei 1 Bewertungen | 7.105 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Gymnasium 8 Klasse Mathe - Übungsaufgaben

Mathe Übungsaufgaben in der 8. Klasse am Gymnasium. Für alle Schüler, die sich optimal auf den Jahrgangsstufentest vorbereiten möchten sind hier zahlreiche Übungen zusammengetragen.

Termine für den Mathe-Jahrgangsstufentest

Am bayerischen Gymnasium ist in der 8. Klasse die Teilnahme am Jahrgangsstufentest verpflichtend in den Fächern Mathematik und Deutsch. In Mathematik allerdings nur, wenn nicht im selben Jahr das VERA-Testverfahren durchgeführt wird. Eine Übersicht zu allen Terminen des Jahrgangsstufentests haben wir hier: https://jahrgangsstufentest.plakos.de/#termine

Durchführung und Ablauf

Der Jahrgangsstufentest in der 8. Klasse dauert in der Regel 45 Minuten. In den letzten Jahren bestand der Test aus insgesamt 9. Aufgaben, bei denen maximal 21 Punkte erreicht werden konnten. Es gibt jährlich zwei Gruppen (A und B), welche voneinander unterschiedliche Aufgaben lösen müssen. Meist sind die beiden Banknachbarn in einer anderen Gruppe, sodass Schummeln deutlich schwieriger ist, als bei einer gewöhnlichen Schulaufgabe. 

Aufgabenarten und Formen

Zur Vorbereitung sollten sich die Schüler in jedem Fall auf mehrere Textaufgaben einstellen. Oftmals müssen Informationen nicht nur aus dem Text entnommen, sondern Grafiken und Tabellen interpretiert werden. Auch Aufgaben zur Vereinfachung von Termen, Geometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Flächenberechnung / Körperberechnung. kommen jedes Jahr im Jahrgangsstufentest vor. Eine besondere Schätzaufgabe wurde der Gruppe A im Jahrgangsstufentest 2015 präsentiert. Dort sollte die Kreisfläche eines sich drehenden Windrad-Rotorblattes  anhand eines Bildes geschätzt und nachvollziehbar berechnet werden. Auf dem Bild waren außerdem ein Baum, ein Auto und einige Häuser zu sehen.

Beispielaufgaben

FrageAnzahl
Im Jahr 2013 kamen 70 % aller Oktoberfest-Besucher aus Bayern, 60 % der Besucher aus Bayern lebten in München. Berechne für das Jahr 2013, wie viel Prozent aller Besucher in München lebten.

Häufigkeit der Antworten:
45 % (19.09%), 42 % (42.13%) richtig, 60 % (29.92%), 70 % (8.86%), 36 % (4.33%)
508
Vereinfache soweit wie möglich: -4² -(-4)² = ?

Häufigkeit der Antworten:
-32 (48.68%) richtig, 32 (20.75%), 16 (20%), -16 (10.57%)
265
Gib drei zweistellige Primzahlen an.

Häufigkeit der Antworten:
5, 7, 11 (18.14%), 82, 89, 97 (13.24%), 47, 53, 58 (14.71%), 59, 61, 67 (53.92%) richtig, 127, 131 (5.15%)
408
Vereinfache soweit wie möglich: -5² -(-5)² = ?

Häufigkeit der Antworten:
50 (14.67%), -50 (60.23%) richtig, -25 (13.51%), 25 (11.58%), -52 (2.32%)
259
Ein Schwimmbecken ist 2 m tief, 50 m lang und 14 m breit. Im Schwimmbecken befinden sich 100 Personen. Pro Person werden durchschnittlich 70 Liter Wasser verdrängt. Berechne, um wie viele Zentimeter der Wasserspiegel sinkt, wenn alle Personen das Becken verlassen und kein Wasser nachgefüllt wird.

Häufigkeit der Antworten:
1 cm (45.63%) richtig, 2 cm (26.25%), 3 cm (17.5%), 4 cm (10.63%)
160
Ein Quadrat mit der Seitenlänge x cm wird mit einem Rechteck verglichen, dessen Länge um 2 cm größer und dessen Breite um 3 cm kleiner ist als die Seitenlänge des Quadrats. Berechne den Wert von x, für den der Flächeninhalt des Rechtecks um 15 cm² kleiner ist als der des Quadrats.

Häufigkeit der Antworten:
x = 8 (24.4%), x = 9 (46.18%) richtig, x = 10 (22.12%), x = 11 (7.31%)
1492
Vereinfache jeweils so weit wie möglich. -20 + (-2)³ = ?

Häufigkeit der Antworten:
-12 (19.17%), -4 (15.41%), -36 (18.8%), -28 (46.62%) richtig
266
Berechne den Wert des Terms. 3,5kg : 100 g = ?

Häufigkeit der Antworten:
3,5 (10.21%), 0,35 (21.53%), 35 (56.13%) richtig, 350 (12.13%)
2959
Um im November sicher Naturschnee für eine Langlaufloipe zur Verfügung zu haben, soll in einem Wintersportort bereits im Januar Schnee angehäuft und mit einer Dämmschicht geschützt werden. Trotz der Dämmschicht ist davon auszugehen, dass im November nur noch etwa 60 % des im Januar angehäuften Schnees vorhanden sind. Berechne, wie viele m³ Schnee im Januar mindestens angehäuft werden müssen, um daraus im November eine 3 km lange, 2 m breite und 50 cm hohe Schneeschicht herstellen zu können.

Häufigkeit der Antworten:
4000 m³ (17.41%), 5000 m³ (45%) richtig, 15.000 m³ (23.86%), 10.000 m³ (13.73%), 3000 m³ (23.99%)
1580
Gib diejenige Zahl an, mit der man 1000 multiplizieren muss, um -250 zu erhalten.

Häufigkeit der Antworten:
-2,5 (15.39%), -0,25 (56.09%) richtig, -0,025 (24.52%), -20 (4%)
5224


Dazu passende Inhalte

Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs